100% sicher und sicher
Instant Digital Delivery*
Sofortige digitale Lieferung

Train Simulator: Weardale & Teesdale Network Route Add-On

Train Simulator: Weardale & Teesdale Network Route Add-On
steam logo
19,94 £
24,99 £
-20 %
GBflagAktiviert in Großbritannien
paypal
visa
mastercard
googlepay
american-express
DLC
Herunterladbare Inhalte. Für diesen Inhalt ist Train Simulator 2019 auf derselben Plattform erforderlich, um gespielt werden zu können

Sonderangebote

Holen Sie sich einen Gutschein für ...
5 % RabattIhre nächste Bestellung 
wenn Sie dieses Produkt kaufen
Es gelten Ausschlüsse. Der Gutschein wird Ihnen per E-Mail zugeschickt.

Über Train Simulator: Weardale & Teesdale Network Route Add-On

Über diese DLC

Einige der ältesten und wichtigsten Eisenbahnlinien des nordöstlichen Englands vereinen sich im Train Simulator zu dem beeindruckenden Eisenbahnnetz der Weardale & Teesdale Network Strecke.

 

Das weitläufige Netz von Bahnlinien verband einige der größten Städte im Nordosten des Landes mit den Kohlengruben entlang der Pennines. Die erste Strecke wurde 1825 eröffnet und verband die Kohlengruben, die in der Nähe von Shildon liegen, über Darlington mit Stockton-on-Tees.

 

Zu dieser Zeit war die Eisenbahnlinie gerade 25 Meilen (40 km) lang, bis 1860 vergrößerte sich diese Strecke mit Abzweigungen und Nebenstrecken in alle Winkel von Weardale und Teesdale und umfasste schließlich mehr als 100 Meilen (160 km). Die ursprüngliche Strecke ist wohl am besten dafür bekannt, 1833 die erste öffentliche Strecke weltweit gewesen zu sein, auf der die ersten neuen eingeführten Dampfloks verkehrten.

 

Die Gegend ist mit einer langen und prestigeträchtigen Eisenbahngeschichte verbunden, viele wichtige Eisenbahnbetriebe fanden sich entlang des Streckennetzes. Die Darlington Eisenbahnwerke, in denen viele wichtige Dampflokomotiven und später Diesellokomotiven gebaut wurden, wurden 1863 erbaut und überlebten bis zum Beeching-Axt im Jahre 1966. Die Shildon Eisenbahnwerke, auch besser bekannt als „The Wagon Works“, waren Werkstätte, in denen viele Frachtwaggons für die British Rail gebaut wurden. Sie waren ebenfalls eine bekannte Sehenswürdigkeit dieser Gegend, welche im Jahre 1984 geschlossen, dann aber kurze Zeit später wieder als Außenstelle des National Railway Museums eröffnet wurden und beheimaten heute die Ausstellung „Locomotion“.

 

Die meisten Strecken dieses weit gefächerten Netzes, sowie viele bekannte Gebäude und Landmarken der Eisenbahn, fielen Dr. Beechings einschneidenden Änderungen an der Infrastruktur der British Rail zum Opfer; viele Nebenstrecken wurden schon in den 1960er Jahren für den Personenverkehr geschlossen. Mit der Schließung der Kohlengruben 1980 und aufgrund des gegen Null gesunkenen Frachtaufkommens, war so gut wie nichts mehr an den einstmals so bekannten Eisenbahnstrecken übrig.

 

Städte wie Crook, Tow Law, Barnard Castle, Piercebridge und Bishop Auckland, die einstmals quirlige Eisenbahnzentren waren, wurden ihrer Bahnhöfe und Infrastruktur beraubt, so dass heutige Besucher kaum noch einen Eindruck von der ehemals reichen Eisenbahnvergangenheit bekommen.

 

Die Weardale & Teesdale Network Strecke für den Train Simulator bildet die Strecke getreu ihrem Zustand in den 1950er und 1960er Jahren nach, kurz vor Dr. Beechings Reform und den damit einhergehenden Schließungen. Fast alles ist hier in den 100 Meilen (160 km) zwischen Durham City, Darlington, Middleton-in-Teesdale und Wearhead nachgebildet.

 

Klassische Diesellokomotiven in grüner BR Lackierung verkehren auf den Gleisen, verkörpert durch die Class 08, Class 25, Class 37 und Class 101, zusammen mit den Mk1 Personenwagen in der „blood & custard“ (Blut und Vanillesoße) Lackierung. Eine Reihe von Frachtwaggons sind ebenfalls enthalten:

 

21t Schüttgutwagen, 16t Schüttgutwagen, „Five Plank“ Schüttgutwagen, dreiachsige Milchtankwagen, Presflo Silowaggons, 20t Bitumen Tankwagen, ein 20t Bremswagen und ein 10t Nutzviehwagen.

 

Neu und in dieser Strecke enthalten ist ein Diesel-Bremstender in grüner BR Lackierung und LNER Form- und Lichtsignale entlang der Strecke.

 

Szenarien

 

7 Szenarien für die Strecke:

 

Barnard Castle nach Bishop Auckland

Bishop Auckland nach Darlington

Bishop Auckland nach Wearhead

Darlington nach Durham

Darlington nach Middleton

Durham nach Barnard Castle

Shildon nach Darlington

Key Features

200 Meilen (321 km) Haupt- und Nebenstrecken zwischen Weardale and Teesdale, inklusive Durham City, Darlington, Middleton-in-Teesdale und Wearhead

LNER Form- und Lichtsignale entlang der Strecke

BR Class 25 in grüner BR Lackierung

BR Class 101 in grüner BR Lackierung

BR Class 08 in grüner BR Lackierung (nur unter „Schnelles Spiel“)

BR Class 37 in grüner BR Lackierung (nur unter „Schnelles Spiel“)

Diesel-Bremstenderwagen in grüner BR Lackierung

BR Mk1 „blood & custard“ Personenwagen

Frachtwaggons, darunter: 21t Schüttgutwagen 16t Schüttgutwagen, „Five Plank“ Schüttgutwagen, dreiachsige Milchtankwagen, Presflo Silowaggons, 20t Bitumen Tankwagen, ein 20t Bremswagen und ein 10t

Szenarien für die Strecke

Kompatibel zum „Schnellen Spiel“

Downloadgröße: 1503MB

YouTube Videos

Train Simulator 2022 - 15T Fireless Steam...
16. Oktober 2021
Train Simulator 2015. Wearhead-Bishop Auckland. (5x...
17. September 2015
Train Simulator Race EP 002 With Fringe and Vanliru...
04. Dezember 2015
Sei der Erste, der dieses Produkt bewertet
Helfen Sie anderen Benutzern, indem Sie beschreiben, was Sie an Train Simulator: Weardale & Teesdale Network Route Add-On

Verbunden Produkte

* Weniger als 1 % der Bestellungen sind für die manuelle Autorisierung gekennzeichnet. Dieser Vorgang kann bis zu einem Arbeitstag in Anspruch nehmen, aber Bestellungen werden normalerweise innerhalb weniger Stunden überprüft.